Fett weg spritzen

Fett wegspritzen

Fett weg spritzen: So wird der Eingriff erfolgreich

Trotz einer Diät und einem umfassenden Sportprogramm kann es immer wieder vorkommen, dass nicht alle Fettpölsterchen verschwinden. Immerhin wird Fett bei Diäten und Sport oftmals gleichmäßig vom Körper verbrannt. Darüber hinaus gibt es immer wieder sehr hartnäckige Bereiche an Bauch, Hüfte und Po. Hier kann eine Fettwegspritze helfen, um die lästigen Polster ebenfalls loszuwerden.

Körper komplett straffen mit Fettwegspritze

Ganz ohne einen operativen Eingriff können kleinere Fettpölsterchen an Po, Bauch und Hüfte einfach weggespritzt werden. Mit dieser Behandlungsmethode wird der schonende Abbau von Fett durchgeführt. Geeignet ist das Fett weg spritzen für kleinere Pölsterchen. Sie werden durch die Spritzenmethode einfach aufgelöst und verkleinert. Ein chirurgischer Eingriff ist für diese schonende Methode nicht erforderlich.

Wie funktioniert die Fett weg spritzen Methode genau?

Mittels feiner Nadeln wird ein Wirkstoff in die Fettpolster gepritzt. Der Wirkstoff führt zu einer Lipolyse. Dies ist ein Vorgang, der das Körperfett zum auflösen bringt. Über die Lymphe werden die aufgelösten Fettpolster abtransportiert und letztlich ausgeschieden. Als Wirkstoff wird zumeist Phosphatidylcholin genutzt. Aufgrund der sehr guten Wirkungsweise der Methode, kann diese nicht nur am Körper, sondern auch im Gesicht genutzt werden, um beispielsweise ein Doppelkinn oder Tränensäcke zu entfernen.

Die Behandlung wird ambulant durchgeführt und dauert pro Sitzung ungefähr eine halbe Stunde. Dabei wird zuvor noch ein Beratungsgespräch durchgeführt. Die betreffenden Bereiche werden vor dem Eingriff entsprechend markiert. Die zu verwendende Spritze kann mit einem Stich gleich mehrere Einstiche vornehmen, sodass der Wirkstoff gleichmäßig verteilt wird und hervorragende Ergebnisse erzielt werden können.

Unmittelbar nach der Behandlung ist der Erfolg nicht gleich sichtbar. Nach ungefähr sechs Wochen ist genau bestimmbar, wie viel Fett mit der Spritze aufgelöst worden ist. Genügt das Ergebnis noch nicht, kann eine erneute Sitzung vorgenommen werden. Für die Eingriffe müssen die Patienten gesund sein. Auch dürfen Patienten keine allergischen Reaktionen auf Soja zeigen. Der genutzte Wirkstoff für das Fett weg spritzen entstammt der Sojabohne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.